Vorsteuer bei Spielervermittlern

Unser Glossar informiert

Profibasketballvereine sind umsatzsteuerpflichtige Unternehmer und gewerbliche Betriebe zugleich. Sie bedienen sich zur Spielersuche Spielervermittlern. Diese stellen für ihre umsatzsteuerpflichtigen Leistungen entsprechende Rechnungen. Vereine wollen die in Rechnung gestellte Umsatzsteuer als Vorsteuer abziehen.

Steuerliche Einordnung

Vereine können einen Vorsteuerabzug aus Rechnungen von Spielervermittlern haben. Der Vorsteuerabzug ist nur zulässig, wenn der Verein und nicht ausschließlich der Spieler Leistungsempfänger ist. Dazu bedarf es aber konkreter Umstände, aus denen sich ergibt, dass sich der Verein nicht nur auf die Entgegennahme von Spielerangeboten beschränkte, sondern selbst Spielervermittler mit Maklerdienstleistungen beauftragt hat. Wird der Spielervermittler nur als Berater  oder Vertreter eines Spielers angesprochen und tätig, fragt der Verein keine Maklerdienstleistungen ab, so dass die Vorsteuer nicht abgezogen werden kann.

In der aufgrund der Zurückverweisung erforderlichen Nachfolgeentscheidung des FG Düsseldorf hat dieses den Vorsteuerabzug im Großteil der Fälle zugelassen, weil ein unmittelbarer Leistungsaustausch zwischen Verein und Spielervermittler bestand. Das ergäbe sich etwa aus den Zeugenaussagen, wonach es aufgrund der Gepflogenheiten im Profi-Fußball praktisch unmöglich sei, einen Spieler am Spielervermittler vorbei für den Verein zu gewinnen. Im Einzelfall kann der Vorsteuerabzug aber teilweise nur anteilig zugelassen werden, wenn sich etwa die Zahlung des Vereins als Entgelt von Dritter Seite für Leistungen gegenüber den Spielern darstellt. Diese Fälle sind gegeben, wenn der Spieler aufgrund der vertraglichen Vereinbarung mit dem Spielervermittler ein Entgelt für die Vermittlungsleistung zu zahlen hat.

Entscheidend kommt es damit darauf an, dass der Verein dem Finanzamt darlegt, dass er maklerähnliche Dienstleistungen in Anspruch genommen hat.

Rechtliche Grundlage

§ 15 UStG; BFH, Urteil vom 28. August 2013 – XI R 4/11, FG Düsseldorf, Urteil vom 27. April 2015 – 1 K 3636/13 U

Bothe Steuerberatungsgesellschaft mbH
August-Schmidt-Ring 9
45665 Recklinghausen
Telefon:
Telefax:
E-Mail:

Stand: 29.05.2015

Wir sind gern für Sie da

Persönlicher Ansprechpartner:
Marc Müller
Geschäftsführer ETL Profisport

Telefon: (030) 2264-1261
E-Mail: Kontaktformular
Überblick: Alle Kontaktdaten
Regional: Unsere Standorte
Kostenfreier Rückruf-Service


Ein Service der ETL-Fach­kanzleien für Profisportler


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de


Profisport-Broschüre
Broschüre herunterladen

Vielen Dank für Ihren Besuch.

Für regelmäßige Profisport-Steuernews folgen Sie uns auf Facebook.

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×